Science

Wie trockene und gereizte Corona-Hände verhindern

Das viele Waschen, Desinfizieren, aber auch die Kälte strapazieren unsere Hände und die unserer Kleinen im Moment wirklich sehr. Viele leiden aktuell unter trockenen und rissigen Händen.

Woran liegt das und wie können wir unsere Hände vor Reizungen schützen?

Das Wichtigste in Kürze

  • Auf Produkte mit unnötigen Inhaltsstoffen verzichten. Die Angaben wie „sensitiv“ oder „für sensitive Haut geeignet“ sind oftmals irreführend und nicht geschützt
  • Produkte mit milden Tensiden verwenden
  • Hände waschen UND anschließende Desinfektion sind nicht nötig
  • Hände nach dem Waschen unbedingt richtig trocknen

Unnötige Inhaltsstoffe

In vielen Produkten wie Seifen, Schaum oder Cremes sind Inhaltsstoffe enthalten, die die Haut unnötig reizen. Konservierungsmittel, Farbstoffe oder auch Duftstoffe.

Konservierungsmittel

Konservierungsstoffe, Konservierungsmittel sind Stoffe, die die Haltbarkeit von Lebensmitteln oder Kosmetika verlängern, indem sie diese vor den schädlichen Auswirkungen von Mikroorganismen schützen. Dazu zählen rund 55 zugelassene Stoffe. Sie sind in der EU-Kosmetikverordnung namentlich aufgelistet und sollen „ausschließlich oder überwiegend die Entwicklung von Mikroorganismen hemmen“. Die meisten sind synthetisch hergestellt wie etwa Chlorphenesin. Einige sind naturidentische Stoffe wie Benzoe- oder Sorbinsäure. Vor der Zulassung muss jeder Konservierungs­stoff auf seine Wirksamkeit und Verträglichkeit geprüft werden. Viele sind gut verträglich und sorgen dafür, dass das Produkt haltbar bleibt. Von einzelnen Stoffen jedoch geht ein erhöhtes Allergierisiko aus, etwa von Formaldehyden und Formaldehydabspaltern sowie von Methylisothiazolinon.

Liste problematischer Konservierungsmittel

  • Benzyl Benzoate
  • Benzylparabene
  • Formaldehyd
  • Isobutylparabene
  • Methylchlorisothiazolinon           
  • Methyldibromoglutaronitril
  • Methylisothiazolinon
  • Methylparabene
  • Phenylparabene
  • Sodium Benzoate

Duftstoffe

Duftstoffe sind Moleküle, die über das olfaktorische System (Geruchssinn) wahrgenommen werden. Es handelt sich um flüchtige Substanzen, die sich in der Luft verteilen und dadurch einen spezifischen Geruch verbreiten. Sie zählen nach Nickel zu den zweithäufigsten Auslösern von Kontaktallergien. Etwa jeder Fünfte reagiert mit Allergien oder Unverträglichkeiten auf Produkte mit Duftstoffen. Dabei ist es egal, ob die Duftstoffe synthetischen oder natürlichen Ursprungs sind. In folgender Tabelle sind die deklarierungspflichtigen Duftstoffe gelistet. Deklarierungspflichtig, weil sie potentielle Allergene darstellen.

Mehr zu dem Thema Duftstoffe in meinem Beitrag Alles über Duftstoffe

Liste deklarierungspflichtiger Duftstoffe nach der  Kosmetikverordnung (EG) Nr. 1223/2009 (Artikel 19)
  • Alpha-Isomethyl Ionone*
  • Amyl Cinnamal*
  • Amylcinnamyl Alcohol*
  • Anise Alcohol*
  • Benzyl Alcohol*
  • Benzyl Benzoate*
  • Benzyl Cinnamate*
  • Benzyl Salicylate*
  • Butylphenyl Methylpropional*
  • Cinnamal**
  • Cinnamyl Alcohol**
  • Citral**
  • Citronellol*
  • Coumarin*
  • Eugenol*
  • Evernia Furfuracea Extract***
  • Evernia Prunastri Extract***
  • Farnesol**
  • Geraniol*
  • Hexyl Cinnamal*
  • Hydroxycitronellal**
  • Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene Carboxaldehyd***
  • Isoeugenol***
  • Limonene*
  • Linalool*
  • Methyl 2-Octynoate*

***Hochpotente Allergieauslöser mit hohem Sensibilisierungspotential [5]

**Potente Allergieauslöser mit mittlerem Sensibilisierungspotential [5]

*Wenig potente Allergieauslöser mit geringem Sensibilisierungspotential [5]

Farbstoffe

Farbstoffe sind Farbmittel, die im Gegensatz zu Pigmenten in Anwendungsmedien wie Wasser oder anderen Lösungsmitteln löslich sind. Farbstoffe in Kosmetikprodukten erkennt man an dem Kürzel CI. Dieses bedeutet „Colour Index“ und wird von einer fünfstelligen Zahl begleitet.

Problematik: Basis vieler Kosmetikfarbstoffe und Haarfarben sind Azofarbstoffe und aromatische Amine.  Azofarbstoffe werden in vitro von Hautbakterien zu aromatischen Aminen gespalten.  Viele dieser Substanzen haben ein krebserzeugendes oder ein sensibilisierendes Potential (potentielle Allergene).  Daher sollten Azofarbstoffe wie beispielsweise CI 12150 (Sudanrot G), CI 26100 (Sudan III), CI 27290 (Scharlach) oder CI 20170 (Orange 2) in Kosmetika gemieden werden.

Eine ausführliche Liste mit karzinogenen Azofarbstoffen gibt es hier

Eine Liste aller zugelassenen Farbstoffe findet ihr hier

Tenside

Tenside gehören zu den am weitesten verbreiteten chemischen Verbindungen. Abgesehen von den natürlich vorkommenden Tensiden findet man sie in jedem Haushalt und in alles möglichen Alltagsprodukten. Mehr als die Hälfte aller hergestellten Tenside die jährlich in Westeuropa verbraucht werden, stecken in Wasch- und Reinigungsmitteln. Gefolgt von Produkten aus Kosmetik (Zahnpasta, Shampoos, Seifen) und Pharmazie.

Tenside säubern, erzeugen Schaum oder agieren als Emulgatoren, in dem sie nicht mischbare Stoffe (z. B. Wasser und Öl) miteinander vermischen.

In Shampoos, Duschgelen und Seifen werden Tenside beispielsweise verwendet, um Fett- und Schmutzpartikel mit dem Wasser vom Körper abzuwaschen. Beim Duschen, der Gesichtsreinigung oder beim Händewaschen entfernen sie jedoch nicht nur unerwünschte Fett- und Schmutzpartikel, sondern auch einen Teil des natürlichen Haut-Fettmantels. Die Haut wird dadurch durchlässiger für Fremdstoffe und reagiert mitunter mit trockenen und schuppigen Stellen. Auch Schleimhäute können empfindlich reagieren: das berühmte Brennen in den Augen ist eine typische Begleiterscheinung.

Doch nicht alle Tenside greifen die Haut an. Es gibt zum Glück mildere Tenside, die genauso gut wirken, dabei aber milder zu zu unserer Haut sind:

Liste aggressiver Tenside:

  • Sodium Lauryl Sulfate (SLS)
  • Sodium Laureth Sulfate (SLeS)
  • Ammonium Lauryl Sulfate (ALS)
  • Magnesium Lauryl Sulfate
  • MEA-Lauryl Sulfate
  • Potassium Lauryl Sulfate
  • Sodium Cocoate
  • Sodium C12-15 Alkyl Sulfate

Liste weniger aggressiver Tenside:

  • Sodium Coco Sulfate (besteht aus 50% SLS)
  • Sodium Lauryl Sulfoacetate (SLSA)

Liste milder Tenside (geeignet für gereizte Hände oder auch Aphten im Mund)

  • Coco Glucoside
  • Celeth-20*
  • Decyl Glucoside
  • Decyl Polyglycoside
  • Lauryl Glucoside
  • Laureth-4 (3, 7, 10)*
  • Sucrose Cocoate
  • Sodium Cocoyl Isethionate (SCI)

*PEG-Derivate: In Studien konnten PEGs (bei gesunder Haut) keine giftigen oder reizenden Eigenschaften nachgewiesen werden, weshalb sie oft als „gut verträglich“ deklariert werden. In Kosmetika kombinieren Hersteller sie aber oft mit anderen, deutlich schädlicheren Inhaltsstoffen. Diese nimmt unsere Haut dann leichter auf, weil sie durch das PEG durchlässiger wird. Manche PEG/PEG Derivate gelten als krebserregend und erbgutschädigend

Tipps von Ärzten:

„Desinfektion PLUS waschen ist der Graus für die Haut (es sei denn, man ist Chirurgin – aber dann hat man das auch gelernt konkret anzuwenden). Zum Vergleich: Wenn man das Geschirr mit Spülmittel gewaschen hat, desinfiziert man es auch hinterher nicht mehr. Genauso soll man es beim Händewaschen betrachten. Nach dem Waschen KEINE Desinfektion.“

Lara, Hausärztin https://www.instagram.com/laraleoleben/

„Hände waschen ist wichtig. Hände komplett abtrocknen danach auch! Es wird immer die Handfläche getrocknet, aber die Hand-Rückseite wird ignoriert. Dadurch bleibt diese nass und das An-der-Luft-Trocknen führt zum Austrocknen des Handrückens.“

kids.doc , Kinderarzt https://www.instagram.com/kids.doc.de/

Doch welche Produkte eignen sich nun zum Hände waschen?

Ihr findet hier eine Liste geeigneten Flüssigseifen (sie ist nicht vollständig und wird aktuell bearbeitet). Sie eignen sich sowohl für Erwachsene als auch für Kleinkinder.

Alle Angaben ohne Gewähr

Produktnamegesehen beiKosten pro 100 mL (€)bedenkliche InhaltsstoffeTensideAnmerkungen
babylove
babylove 2in1 Waschlotion & Shampoo sensitive
DM0,58Sodium Benzoatemild: Cocamidopropyl Betaine
mild: Lauryl Glucoside
vegan
parfümiert
Balea MED
Flüssigseife Waschlotion Ultra Sensitive
DM0,42Sodium Benzoateweniger aggressiv: Sodium Coco-Sulfate
mild: Coco-Glucoside
vegan
Hipp Babysanft
Babysanft Waschschaum
DM1,18Sodium Benzoatemild: Coco-Glucoside
mild;Sodium Lauroyl Glutamate
parfümiert
Honest
Baby Shampoo & Waschlotion sensitiv
DM2,69keinemidl: Cocamidopropyl Hydroxysultaine
mild: Sodium Laurylglucosides Hydroxypropylsulfonate
Naturkosmetik
ISANA MED
Waschlotion
Rossmann0,33Sodium Benzoateweniger aggressiv: Sodium Laureth Sulfate
mild: Cocamidopropyl Betaine
mild: Coco-Glucoside
vegan
Lavera
Waschlotion & Shampoo Baby & Kinder Sensitiv
DM, Rossmann1,73 keineweniger aggressiv: Sodium Coco-Sulfate
mild: Lauryl Glucoside
vegan
Naturkosmetik
NAÏF
Waschlotion
online
Budni
Babymarkt
4,50keineweniger aggressiv: Sodium Coco-Sulfate
mild: Coco-Glucoside
vegan
Naturkosmetik
PAEDIPROTECT
Baby Shampoo & Waschlotion 2in1
DM,
Rossmann
1,48keinemild: Coco-Glucoside
mild: Disodium Cocoyl Glutamate
vegan
PAEDIPROTECT
Schaumseife
DM1,10 keinemild: COCAMIDOPROPYL BETAINE
mild: PEG Derivat POLYGLYCERYL-10 LAURATE
vegan
SauBär
Seife ultra sensitive Wasch-Schaum
DM0,98keinemild: COCO-GLUCOSIDE
mild: SODIUM LAUROYL SARCOSINATE
vegan
sebamed
Waschlotion Haut & Haar Baby & Kind
DM,
Rossmann
3,48Sodium Benzoatemild: Decyl Glucoside
mild: PEG-Derivat Disodium Laureth Sulfosuccinate
mild: PEG Derivat Laureth-6
parfümiert
Sonett
Handseife
sensitiv
Online
Reformhaus
300 mL: 1,49
1 L: 0,90
10 L: 0,76
mild: Coco Glucoside
mild: Lauryl Glucoside
vegan
bio
Nachfüllpack und Kanister bestellbar

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.